Diskussionsabend „Corona zwischen Kriftel und Berlin“ mit Bundestagsabgeordneter Bettina Stark-Watzinger

Kriftel, 8. März 2021. Wie wird sich die Corona-Pandemie auf die Zukunft der Gemeinde Kriftel auswirken? Was könnte in Deutschland besser laufen in der Bekämpfung der Pandemie? Was sind die Vorschläge der Freien Demokraten zur schnelleren Rückkehr in die „Normalität“ und wie wird diese „neue Normalität“ aussehen? Um diese und andere Fragen zu erörtern veranstaltet die Freien Demokraten Kriftel am Donnerstag, 11. März ab 19:30 einen virtuellen Diskussionsabend.
„Ich freue mich sehr, dass wir für unsere erste öffentliche Videokonferenz mit der stellvertretenden Landesvorsitzenden der FDP Hessen Bettina Stark-Watzinger gleich eine solch hochkarätige Referentin gewinnen konnten. Als parlamentarische Geschäftsführerin der FDP-Bundestagsfraktion hat sie tiefen Einblick in das Geschehen im Berliner Machtzentrum und kann einige interessante und teilweise schockierende Geschichten über die Corona-Politik der Regierenden erzählen“, so der Ortsvorsitzende Florian Conrad.
Neben der Bundestagsabgeordneten für den Wahlkreis Main-Taunus werden Kandidaten der FDP Kriftel zur Kommunalwahl am kommenden Sonntag für Fragen zur Verfügung stehen. Fraktionsvorsitzender Florian Conrad: „Wir laden alle Krifteler Bürgerinnen und Bürger herzlich ein sich ein Bild von unseren Kandidaten und unserem Wahlprogramm zu machen und stehen zur Beantwortung von Fragen gerne zur Verfügung.“
Der Videokonferenz kann unter dem Link https://www.gotomeet.me/FDPKriftel/corona-zwischen-kriftel-und-berlin beigetreten werden (Einwahlmöglichkeit per Telefon: +49 721 6059 6510 Zugangscode: 769-782-757 [Festnetzkosten]). Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Fragen und Anregungen können vorab per E-Mail an info@fdp-kriftel.de eingereicht werden.

Pressefoto Bettina Stark-Watzinger von Tobias Koch (www.tobiaskoch.net)


Neueste Nachrichten