Conrad erneut stellvertretender FDP-Kreisvorsitzender

Dr. Marcel Wölfle einstimmig zum neuen Vorsitzenden der Freien Demokraten Main-Taunus gewählt – Johannes Baron als Kreisvorsitzender verabschiedet

Kriftel, 30. März 2022. Bei der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der Freien Demokraten Main-Taunus am vergangenen Freitag in der Flörsheimer Stadthalle wurde Dr. Marcel Wölfle aus Eppstein einstimmig zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Er folgt dem bisherigen Kreisvorsitzenden und hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Johannes Baron.
Als einer der drei Stellvertreter Wölfles wurde der Orts- und Fraktionsvorsitzende der FDP Kriftel Florian Conrad mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt. Weitere Stellvertreterinnen sind Claudia Schütz aus Flörsheim und Michaela Schwarz aus Hofheim. Der geschäftsführende Vorstand wird vom ebenfalls wiedergewählten Kreisschatzmeister Michael Genthner aus Hattersheim komplettiert.
Johannes Baron führte den Kreisverband seit 2016 und trat nicht erneut zur Wiederwahl an. Er begründete den Schritt damit, dass er bereits jetzt mit Blick auf die Kommunalwahl 2026 wichtige Weichen stellen möchte und dem neuen Vorstand ausreichend Zeit zur Neuaufstellung geben möchte.
Johannes Baron nutzte seinen Rechenschaftsbericht nicht nur für ein Resümee seiner zurückliegenden zweijährigen Amtszeit, sondern zog Bilanz seiner gesamten sechsjährige Amtsdauer als Kreisvorsitzender. Baron hob insbesondere die Wahl von Bettina Stark-Watzinger in den Bundestag im Jahr 2017 sowie die erfolgreiche Kommunalwahl 2021 hervor, bei der die FDP neben der Kreisebene in allen zwölf Städten und Gemeinden des Kreises antrat und gute Ergebnisse erzielte. Baron betonte zudem den deutlichen Mitgliederzuwachs von über 20 % in der vergangenen drei Jahren – der Kreisverband hat inzwischen über 420 Mitglieder mit weiterhin steigender Tendenz.
Auf Vorschlag von Johannes Baron wählte die Kreismitgliederversammlung Dr. Marcel Wölfle einstimmig zum neuen Kreisvorsitzenden. Der 33-jährige Rechtsanwalt aus Eppstein ist Mitglied des Kreistages und Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion in der Eppsteiner Stadtverordnetenversammlung.
In seiner Vorstellungsrede hob Wölfle die liberale Handschrift der FDP-Kreistagsfraktion in der Arbeit der „Jamaika“-Koalition auf Kreisebene hervor und betonte insbesondere das Bekenntnis zur Schulvielfalt und dem Schulbauprogramm des Main-Taunus-Kreises. Wölfle stellte auch die Bedeutung der Digitalisierung für die Verwaltung, die Schulen und den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) heraus. Wölfle führte zudem aus, dass er die vielen Neumitglieder verstärkt einbeziehen möchte und hierfür niedrigschwelle Angebote umsetzen möchte.
Wölfle dankte Baron für seine hervorragende Arbeit als Kreisvorsitzender und hob die Erfolge des Kreisverbandes in dessen Amtszeit hervor.
Die Sitzung wurde von der FDP-Landtagsabgeordneten und -Bezirksvorsitzenden Marion Schardt-Sauer geleitet, die die Mitglieder auf den im nächsten Jahr anstehenden Landtagswahlkampf einschwor und für eine Ablösung der phlegmatischen schwarz-grünen Landesregierung warb.
Außerdem sprach die FDP-Bundesbildungsministerin und lokale Bundestagsabgeordnete Bettina Stark-Watzinger zur Versammlung. Noch unter dem Eindruck eines Besuchs des Willkommenszelts für Geflüchtete aus der Ukraine am Berliner Hauptbahnhof am selben Tag stehend, forderte sie ein entschlossenes Vorgehen gegen den russischen Angriffskrieg in der Ukraine und eine entschlossene Verteidigung der Freiheit in Europa und erhielt dafür große Zustimmung durch die Versammlung.
Neben Thomas Jung (Hofheim) als Europabeauftragten komplettieren elf Beisitzer den Vorstand des Kreisverbandes: Dr. Ralf Anacker (Kelkheim), Jan Baumfalk (Flörsheim), Sarah Czinkota (Bad Soden), Dr. Andreas Graf Gatterburg (Hattersheim), Stefan Hollidt (Bad Soden), Dietrich Janssen (Liederbach), Dr. Michaela Kriegelstein (Kelkheim), Stephanie Müller (Schwalbach), Ramin Peymani (Kelkheim), Thomas Spriegel (Eschborn) und Gernot Zorn (Eppstein).


Bildbeschreibung: Florian Conrad (1. v. l.) mit dem neuen Kreisvorsitzenden Dr. Marcel Wölfle (2. v. r.), dem alten Kreisvorsitzenden Johannes Baron (3. v. r.), der stellvertretenden Kreisvorsitzenden Claudia Schütz (1. v. r.), FDP-Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (M.), dem Vorsitzenden der FDP-Kreistagsfraktion Dirk Westedt (3. v. l.) und Kreisgeschäftsführer Elias Shieh (2. v. l.) auf der Mitgliederversammlung der FDP Main-Taunus

Bildquelle: FDP Main-Taunus


Neueste Nachrichten