FDP-Anträge als Alternative zu Fitness-Parcours

Kriftel, 9. Dezember 2017 Im Rahmen der Haushaltsberatungen in den Ausschüssen fanden zwei Anträge der Freien Demokraten, die die Finanzmittel für den geplanten Fitness-Parcours einer sinnvolleren Verwendung zuführen wollten leider keine Mehrheit. Die 20.000 Euro für den eigentlichen Parcours sollten nach den Vorstellungen der Liberalen stattdessen in ein Verkehrsgutachten für die Kreuzung L3011/K822 (Kreuzung Straße zwischen Lorsbach und Hattersheim sowie Auf der Hohlmauer) gehen, welches der Gemeinde valide Argumente zur Verbesserung der teilweise gefährlichen Verkehrssituation bei den Verhandlungen mit den übergeordneten Behörden gebracht hätte.
Auf das Aufstellen von vom insolventen Hersteller an die Gemeinde „geschenkten“ Fitnessgeräte für 32.000 Euro sollte ganz verzichtet werden und stattdessen die Geräte entsorgt und das nach Abzug der Entsorgungskosten übriggebliebene Geld der Schuldentilgung zugeführt werden.
Beide Anträge wurden von CDU und Grünen geschlossen abgelehnt.


Neueste Nachrichten