Aus der Gemeindevertretung – Bebauung ROWG Gelände

Kriftel, 15.04.2019. In der letzten Sitzung der Gemeindevertretung am Donnerstag, dem 11. April hat die FDP
zugestimmt, dass der Gemeindevorstand in weiteren Gesprächen mit der Projektgesellschaft
Horn deren im Planungsausschuss vorgestellten Entwurf für die Bebauung des ROWG Geländes weiter konkretisieren soll. „Auch der Bau hochpreisigen Wohnraums wie im
vorliegenden Fall wird mittelfristig nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage zu
sinkenden Wohnungs- und Mietkosten führen. Daher begrüßen wir das Projekt in der uns
vorgestellten Form prinzipiell, auch wenn noch viele Herausforderungen im Bereich Verkehr
und Kostenbeteiligung für kommunale Infrastruktur wie Kindergärten gelöst werden
müssen. Daher bedeutet unsere jetzige Billigung der Vorlage keine Vorentscheidung für
weitere Zustimmungen in der Zukunft“, so Fraktionsvorsitzender Florian Conrad.
Außerdem wurde nach einem Änderungsantrag die Vorlage zum weiteren Vorgehen bei der
Erstellung des Ortsentwicklungskonzepts an den Planungsausschuss zur weiteren
inhaltlichen Konkretisierung zurücküberwiesen. Ortsvorsitzender Conrad: „Ich danke allen
Fraktionen, dass so die weitere Überparteilichkeit der Entwicklung des Konzepts vorerst
sichergestellt werden konnte. Am Beginn eines solchen Strategieprojekts muss mit sehr viel
Bedacht festgelegt werden, welche Vorgaben und Ziele für das Projekt gelten sollen, damit
ein vernünftiges Ergebnis sichergestellt wird.“


Neueste Nachrichten